Kern­tä­tig­keit

„Kern­tä­tig­keit” ist die Haupt­tä­tig­keit eines Unter­neh­mens, die es untrenn­bar prägt, und nicht die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten als Neben­tä­tig­keit (Erw­Gr. 97 der DS-GVO).  Zu den Kern­tä­tig­kei­ten gehö­ren danach auch alle Vor­gän­ge, die einen fes­ten Bestand­teil der Haupt­tä­tig­keit des Ver­ant­wort­li­chen dar­stel­len. Hier­zu gehö­ren nicht die das Kern­ge­schäft unter­stüt­zen­den Tätig­kei­ten wie z. B. die Ver­ar­bei­tung der Beschäf­tig­ten­da­ten der eige­nen Mit­ar­bei­ter.

Quel­le: DSK-Kurz­pa­pier Nr. 12

Ähn­li­che Ein­trä­ge