ver­bind­li­che inter­ne Daten­schutz­vor­schrif­ten

DSGVO Art 4:

„ver­bind­li­che inter­ne Daten­schutz­vor­schrif­ten“ Maß­nah­men zum Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, zu deren Ein­hal­tung sich ein im Hoheits­ge­biet eines Mit­glied­staats nie­der­ge­las­se­ner Ver­ant­wort­li­cher oder Auf­trags­ver­ar­bei­ter ver­pflich­tet im Hin­blick auf Daten­über­mitt­lun­gen oder eine Kate­go­rie von Daten­über­mitt­lun­gen per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten an einen Ver­ant­wort­li­chen oder Auf­trags­ver­ar­bei­ter der­sel­ben Unter­neh­mens­grup­pe oder der­sel­ben Grup­pe von Unter­neh­men, die eine gemein­sa­me Wirt­schafts­tä­tig­keit aus­üben, in einem oder meh­re­ren Dritt­län­dern ;

Ähn­li­che Ein­trä­ge